Bild Stift

Aktuelles

Erntedankfest und „Grüner Laden“

Sonntag, 24. September, zwischen 14.30 Uhr und 17 Uhr im Pfarrgarten

Unser Erntedank- und Gemeindefest beginnt mit den Gottesdiensten 

8.30 Uhr in Ehringsdorf und

10 Uhr in Oberweimar. 

Schön wäre es, wenn viele Hobbygärtner am Samstag Blumen, Obst und Gemüse zum Schmücken der beiden Kirchen vorbei bringen würden.

Der „Grüne Laden“ öffnet am Nachmittag 14.30 Uhr seine Pforten. 
Es wird wieder ein buntes und vielfältiges Programm und natürlich auch den traditionellen „Lukardis-Tee“ geben. Musikalisch wird der Nachmittag von der „Andreas-Max-Martin-Band“ umrahmt. Für das Kuchen-Buffet bitten wir um Spenden. Außerdem sind wie immer Helferinnen und Helfer bei der Vorbereitung willkommen.
Für unseren Trödelmarkt brauchen wir Dinge, die zum Wegschmeißen noch zu schade sind. Der Trödel kann nach Voranmeldung im Pfarramt abgegeben werden. Mit einem Teil des Erlöses des Gemeindefestes wollen wir ein „Witwenprojekt“ in Kenia in Afrika unterstützen.

Veranstaltungen in der Woche vom  11.9. - 17.9.2017                     Montag            15.30  Uhr  Christenlehre      1. - 3. Klasse                                               16.30  Uhr  Christenlehre      4. - 6. Klasse               Dienstag          15.30  Uhr  Konfirmandenunterricht  7. Kl.                                              18.00 Posaunenchor                                          Mittwoch         19.30  Gemeindekirchenrat                              Donnerstag      08.30   Gemeindefahrt                                                                         19.30   Chorprobe
Die Arbeiten am Nonnengarten gehen weiter

Im Jahr 2016 konnten wir beginnen, den alten „Nonnengarten“ zwischen Kirche und Pfarrhaus umzugestalten.
In einem 1. Bauabschnitt wurde das Gelände abgetragen und geebnet, neuer Rasen angesät und Bäume angepflanzt, und ein Tor zum Pfarrgarten gesetzt.
Diese Arbeiten konnten durch Aufnahme in das LEADER-Förderprogramm zur Stärkung des ländlichen Raumes, durch Mittel des Kirchenkreises und der Kirchengemeinde, und durch viele Stunden Eigenleistung ausgeführt werden.
Nun soll im September 2017 der 2. Bauabschnitt realisiert werden. Die Archäologen haben die Kirchennordseite untersucht und einige alte Zeugnisse der Klostergeschichte gefunden und dokumentiert. Nun kann an dieser Stelle der erste Teil des Weges um den Nonnengarten gebaut werden, der dann mit einigen Stufen an den Pfarrgarten anbindet. Außerdem wird ein neues Tor den Kirchgarten mit dem Nonnengarten verbinden.
Wieder wird das Projekt durch Fördermittel der Europäischen Union, der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Thüringen aus Mitteln des LEADER-Förderprogrammes gefördert. 

Eine Informationstafel am Garteneingang „Taubacher Straße“ informiert über die Bauarbeiten.